Zerstörungslust

Was ist das Gegenteil von Wut? Wutt tutt gutt!!! Aber was ist das Gegenteil? Ich muss nämlich, um diese [K]omputerschrottkunst zu erstellen, zunächst zerstören. Dieses auseinander schrauben, zerlegen, z.B. eine Festplatte bis ins kleinste Detail, macht ungeheure Freude. Es erfüllt mich mit einem satten Gefühl der Befriedigung.

Vor mir liegen dann die ganzen Einzelteile:


und das erfüllt mich zutiefst. Absolut zutiefst. Das macht mich satt und zufrieden. Das ist ein Gefühl, was ich nicht beschreiben kann. Es schmatzt. Ein wundervolles Schmatzen. Wunderbar. Einfach nur wunderbar.

Und dann muss ich mir diese Teile eine Weile betrachten und sie immer wieder in die Hand nehmen. Gleiches zu Gleichem legen und immer wieder die Anordnung verändern. Und dann entsteht in meinem Kopf die Idee für etwas neues.
Zum Beispiel für eine Weihnachtskarte:

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s